Geschichten in Makro: Bärlauch

Frischer, selber gepflückter Bärlauch besticht nicht nur durch intensiven Geschmack, sondern auch durch intensive Farben. Da bot es sich also an, die Kamera mit dem Makro-Objektiv zur Hand zu nehmen und die wundersame Wandlung der Blätter in ein leckeres, veganes Pesto festzuhalten. Voila, ein bisschen Food-O-Grafie!

Falls nun jemand Appetit bekommen hat, es ist ganz einfach nachzubauen. Man braucht dazu nur einen Mixer und je nach Geschmack folgende Zutaten:

  • frischen Bärlauch
  • Saft einer Zitrone
  • Pinien- und Sonneblumenkerne, in der Pfanne kurz anrösten
  • Olivenöl
  • einen Schuss Balsamico-Essig
  • ein Spritzer Agavendicksaft oder eine Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • nach Belieben noch etwas Basilikum, Thymian, Schnittlauch, Petersilie…

Das Ganze ab in den Mixer, dabei darauf achten, dass vorallem am Anfang genügend Öl darin ist… Guten Hunger!

Schlagwörter: ,

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Inhalte optimal für dich darstellen zu können. Dabei werden keinerlei persönlichen Daten erfasst oder mit Dritten geteilt. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen