Zeichen der neuen Zeit: Medien, Angst und Verwirrung

…ein Teil der Antworten könnte die Bevölkerung verunsichern. Haben Sie auch gerade das Gefühl, nichts mehr wirklich glauben zu können? Einseitige Berichterstattung, wirre Verschwörungstheorien, gezielte Falschinformationen vom rechten Ufer – die Grenzen verwischen zunehmend. Was können wir noch glauben, wer lügt und wo liegt die Wahrheit?

Noch nie in der Geschichte der Menschheit, war es so einfach an Informationen zu kommen – eigentlich ein Traum, oder? Uneigentlich ist es aber mittlerweile auch fast unmöglich, zu prüfen ob diese auch der Wahrheit entsprechen oder gezielt gestreut wurden, um uns in eine bestimmte Richtung zu dirigieren. Manchmal hab ich den Eindruck, dass ich nur noch von Kabarettisten seriöse Informationen bekomme. Dürfen nur noch die Hofnarren die Wahrheit aussprechen? Dafür zitiert die Tageszeitung meines Vertrauens ungeniert Nachrichten mit der Quellenangabe „BILD-Zeitung“.

Tatsächlich scheinen Rhetorik und Bildsprache der Nachrichtensender und der Presse nur noch eine große Emotion zu bedienen: Angst. Terror, Krieg und immer wieder endlos die gleichen Clips und Bilder von Soldaten und Ausnahmezustand, mit denen wir gebetsmühlenartig zugedröhnt werden. Doch alternative Informationsquellen wie Soziale Medien und das Internet bieten zwar Chancen auf ungefilterte Informationen, liefern aber gleichzeitig eine Welle an Falschmeldungen, Fakes, Gerüchten und wahnwitzigen Verschwörungstheorien. „Lügenpresse“ skandiert die rechte Zunft und biegt sich dabei munter ihr ganz eigenes, schräges Informations-Kartenhäuschen zusammen. Das zu ordnen und einzuschätzen scheint mir manchmal nahezu unmöglich, noch dazu, dass die Welt gerade wirklich so aus den Fugen gerät, dass nichts mehr unmöglich scheint.

Was soll das? Warum ist das so?

»Kriege werden heute mit Informationen geführt, Mauern und Zäune aus Angst gebaut.«

Es liegt in der Qualität unserer Zeit, dass die alten Strukturen und Systeme aufbrechen, zerfallen. Gleichzeitig verändert sich auch unsere Wahrnehmung. Lügen drängen an die Oberfläche und können nicht mehr länger vertuscht werden. Manche beschreiben es als Bewusstseinssprung oder Energieanhebung. Man kann es aber auch schlicht und ergreifend als logische Folge davon sehen, dass ein recht begrenzt bedachtes System krampfhaft bis ans Äußerste getrieben werden soll. Egal, wie Sie es verstehen wollen, zweifelsohne befinden wir uns in einem Umbruch – und das macht vielen Angst. Und die einzige Chance das Alte aufrecht zu erhalten, ist wiederum die kollektive Angst, die durch Informationen erzeugt wird.

Doch Sie dürfen die Angst vor dem Neuen ruhig loslassen! Dieser Umbruch ist nicht das Ende, sondern eine riesige Chance für uns alle. Wir dürfen diese Veränderung mitgestalten und eine neue Zeit schaffen. Veränderung ist Heilung – für mich, für Sie, die Gesellschaft und den ganzen Planeten. Wir alle sind Schöpfer und dürfen nun eine neue, bessere Welt gestalten. Wie schön ist das denn! Was für eine Chance!

Und hier kommt die mediale Verwirrung und das Informations-Chaos dieser Tage ins Spiel. Die alten Methoden der Manipulation verlieren an Wirkung, gleichzeitig formieren sich Gegenströmungen und Widerstand wesentlich leichter über das Internet. Und so bäumen sich die sterbenden Dinosaurier noch einmal voller Verzweiflung auf und schüren mit letzter Kraft die Angst. Angst, die uns leichter steuerbar machen soll.

Die Unsicherheit und Verwirrung, die daraus resultiert, mag gefährlich sein – wenn man sich darauf einlässt. Doch das brauchen Sie nicht. Denken sie an den sterbenden Dinosaurier: jede Welle der Angst, die gegen Sie schwappt, ist nur ein verzweifeltes Aufbäumen eines sterbenden Riesen. Diese Erkenntnis, dieses Bewusstsein verleiht Ihnen den nötigen Abstand und die Sicherheit, um nicht von der Angst hinfort gespült zu werden. Sobald Sie die Angst spüren, versuchen Sie inne zu halten, atmen Sie ein paarmal tief durch und dann hinterfragen Sie diese Angst. Ist sie wirklich ein Teil von Ihnen oder ehr ein Teil des Dinosauriers?

Dieses Chaos der Informationen ist aber auch eine Lernaufgabe für uns alle. Die Zeiten, in denen wir uns von anderen unsere Meinung vorkauen lassen und brav der Herde folgen, neigen sich dem Ende entgegen. Es wird Zeit, das Leben zu leben, für das wir bestimmt sind und dafür einzustehen. Es ist an der Zeit, unsere Seele zu befreien und loszufliegen. Wir können und brauchen nicht mehr alles zu glauben, was uns eingetrichtert wird. Das Schema „Gut und Böse“ ist eines dieser Zerrbilder, die ausgedient haben und gerade zerbröckeln. Nicht mehr zu wissen, was ist Wahrheit oder Lüge, was Manipulation und was ehrliche Information, eine klare Konsequenz aus diesem Prozess des „Erwachens“.

»Die Entscheidungen der Zukunft werden mit dem Herzen getroffen.«

Die Verwirrung und das verlorene Vertrauen in die Medien und andere Quellen, zwingen uns also unsere Entscheidungen auf eine neue Ebene zu bringen. Auf die Ebene des Herzens – der Verstand gelangt schlicht und ergreifend an seine Grenzen. Und genau diese Herz-Ebene ist maßgeblich für die „neue“ Zeit, für unser zukünftiges Miteinander, unser Wirtschaften und unser Streben. Das ist genau das, was gemeint ist, wenn von einer Anhebung der Schwingung oder einer neuen Dimension die Rede ist. Das Chaos und die Verwirrung können also so eine Art Steigbügel auf die neue Ebene, in die Veränderung sein.

Das ist allerdings keine Aufforderung, die Ungerechtigkeit und das Elend dieser Welt auszublenden oder zu ignorieren – im Gegenteil! Wir wollen die Augen öffnen und nicht schließen, das ist nicht immer schön und idyllisch. Wahrscheinlich werden die Meldungen in naher Zukunft sogar noch viel dramatischer und schrecklicher werden. Doch wenn wir lernen, wieder mehr mit dem Herzen und gesundem Menschenverstand zu urteilen, dann werden wir uns mehr und mehr aus dem Sog der Angst erheben und wieder selbst ins Handeln kommen, statt es auf irgendwelche Politiker abzuschieben. Nicht das aufgescheuchte, sondern das besonnene Handeln aus dem Herzen, mit dem wir die Welt jeden Tag ein wenig voran treiben und das Paradies wieder neu errichten. Und wenn wir genau hinschauen, sehen wir auch, dass bereits heute schon viele Menschen genau das tun, die Bewegung ist schon voll im Gange.

Macht Ihnen also auch diese eingangs angesprochene Verwirrung von Wahrheit und Lüge zu schaffen, dann freuen Sie sich: Sie sind dabei zu erwachen! Herzlichen Glückwunsch. Vielleicht hilft Ihnen der ein oder andere Tipp, ein wenig leichter damit umzugehen:

  • Meiden Sie die Dauerbeschallung und den Informationslärm. Suchen Sie sich eine Quelle, die Ihnen vom Herzen her sympathisch scheint, um auf dem Laufenden zu bleiben.
  • Versuchen Sie die Fakten und Kerninformationen der Nachrichten zu filtern und hinterfragen Sie Großbuchstaben, allzu viele Ausrufezeichen und wilde Spekulationen.
  • Kochen bei Berichten Emotionen wie Wut und Angst in Ihnen hoch? Denken Sie an den sterbenden Dinosaurier und fragen sich, was das bei Ihnen berührt und warum.
  • Sehen Sie seit Tagen immer wieder die selben Bilder, die wieder und wieder abgespielt werden? Schalten Sie um.
  • Fragen Sie sich, wo das alles hinführen soll? Vergeuden Sie keine Energie in das sterbende System. Sie können selbst eine kleine Insel der Liebe und Veränderung in den Wogen der Angst sein! Was brauchen Sie dafür?
  • Versuchen Sie Klatsch und Tratsch zu meiden, denn nur selten geht es um die Verbreitung von bedeutenden Informationen – in der Regel handelt es sich um ein Energieschema der Redner.
  • Halten Sie sich an Peter Lustig und tun Sie einfach öfter mal wieder Abschalten.
Schlagwörter: , , , ,

No Comments

Leave a Reply

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen